SOS – Im Notfall

Bitte vereinbaren Sie umgehend telefonisch (0851 51525) einen SOS-Termin, wenn Ihre herausnehmbare Spange defekt ist oder sich ein Bracket lockert.

Sollten Sie die Zahnspange nach eigenem Ermessen nicht wie besprochen tragen, kann es schnell zu Rückfällen kommen, die das bereits erreichte Ergebnis schmälern. Sollte über einen längeren Zeitraum ein Bracket lose sein, findet eine unerwünschte Zahnbewegung statt, so dass sich der gesamte Behandlungszeitraum verlängern kann. Wird ein festsitzendes Behandlungsgerät locker, muss dieses zeitnah wiederbefestigt werden, da sonst das Kariesrisiko erhöht wird.

  • Tipps zur schnellen Eingewöhnung – feste Zahnspange

    Nach dem Einsetzen einer Zahnspange kann es durch die einsetzende Bewegung die ersten Tage bis zwei Wochen zu Beeinträchtigungen wie erhöhter Empfindlichkeit, vorübergehender Entzündung und/oder Sprach- und Schluckschwierigkeiten kommen. Zum Schutz der Schleimhaut kann das Bracketschutzwachs verwendet werden. In Notfällen kann eine Schmerztablette sofort die Beschwerden lindern. Die Gewöhnung ist aber in der Regel spätestens nach einer Woche eingetreten. Bei Unsicherheiten oder Schmerzen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

    Worauf müssen Sie besonders achten? 

    Da die Brackets nur auf die Zähne aufgeklebt werden, verzichten Sie bitte auf sehr klebrige oder harte Nahrung bzw. schneiden Sie diese in kleine Stücke, um hohe Scherkräfte zu vermeiden. Starkes Kaugummikauen kann ebenso zu Bracketverlusten führen. Jeder gesunde Zahn weist eine gewisse Eigenbeweglichkeit auf, die im Rahmen unserer Regulierung vorübergehend zunimmt – das ist ein gutes Zeichen, denn es bedeutet, dass die gewünschte Zahnbewegung stattfindet. 

    Eine gute und gründliche Zahnreinigung nach jeder Mahlzeit ist sehr wichtig. Neben der normalen Zahnbürste mit einem möglichst kleinen Bürstenkopf sind zusätzlich Zahnzwischenraumbürstchen zu verwenden, die regelmäßig erneuert werden sollten. Wenn keine Möglichkeit zum Zähneputzen besteht, den Mund bitte nach den Zwischenmahlzeiten ausspülen. Eine kleine Reisezahnbürste für unterwegs ist oft ein sinnvolles Hilfsmittel.

    Zahnfleischentzündungen oder Zahnfleischwucherungen sind in der Regel auf mangelhafte Mund- und Zahnpflege zurückzuführen. Zudem besteht das Risiko, dass weiße Entkalkungsflecken und schlimmstenfalls Karies entstehen. Pflegen Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch nach jedem Essen!
  • SOS - herausnehmbare Zahnspangen

    Scharfe Kanten an der Apparatur, die zu Druckstellen führen, können mit einer Nagelfeile oder mit feinkörnigem Sandpapier geglättet werden. Sitzt die Zahnspange zu fest, können die störenden Drahtelemente mit leichtem Fingerdruck aufgebogen werden. Falls die Zahnspange, in die eine Schraube eingearbeitet ist, zu locker sitzt, stellen Sie die Schraube eine Umdrehung entgegen der Pfeilrichtung. Paßt das Gerät noch und entstehen durch das Tragen keine Druckstellen, tragen Sie bitte Ihre Spange unbedingt bis zum SOS-Termin weiter!
  • SOS – festsitzende Zahnspangen

    Falls ein Bracket locker ist, können Sie vorerst alles so belassen, da das Bracket am Bogen fixiert ist. Das Bracket sollte allerdings in den nächsten Tagen wiederbefestigt werden. Sticht der Bogen am Ende der Zahnreihe verwenden Sie bitte das Bracketschutzwachs, in dem Sie die betroffene Stelle vorher gut trocknen, und diese dann ummanteln. Falls kein Schutzwachs zur Hand ist, können sie auch zuckerfreien Kaugummi verwenden. Bei Entzündungen ist eine Kamillenmundspüllösung zu empfehlen.

Kontakt

Praxis für Kieferorthopädie Passau
Dr. Ute Willersinn & Kolleginnen
Bahnhofstrasse 11
94032 Passau

Telefon: 0851 51525
Fax: 0851 755334
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten

Mo   8.00 – 12.00 und 13.00 – 17.00
Di   8.00 – 12.00 und 13.00 – 17.00
Mi   8.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00
Do   8.00 – 12.00 und 13.00 – 17.00
Fr   8.00 – 12.00 und nach Vereinbarung

Impressum Datenschutz SOS - Im Notfall